Hund und Katze.

Für viele von euch sind das Gegensätze wie Feuer und Eis.

Es gibt Menschen, die sind absolute Hundemenschen und können mit Katzen gar nichts anfangen und dann gibt es aber auch die Katzenmenschen, die mit Hunden irgendwie nicht so gut können.

Es gibt aber auch diejenigen die sich nicht so recht entscheiden können, die beides gerne mögen und am liebsten auch zusammen halten würden, sich aber nicht so richtig  trauen.

In diesem Video erkläre ich dir, wie du es erreichen kannst, dass Hund und Katze sich akzeptieren und im besten Fall sogar Freunde werden.

 

Hier noch einmal die wichtigsten Infos aus dem Video:

  • Hund an der Leine ins Haus bringen und (um ihn besser kontrollieren zu können) angeleint lassen.
  • beide Tiere in einem überschaubaren mittelgroßen Raum zusammenbringen und Türe schließen.
  • Katze Fluchtmöglichkeiten nach oben einräumen (z.B.: Tisch, Kratzbaum, Fentserbank), jedoch nicht aus dem Zimmer flüchten lassen.
  • Angriff (Egal ob spielerisch neugierig, oder echte Jagdabsicht), sowie Flucht, weder Katze noch Hund erlauben.
  • Viel Geduld und Zeit einplanen.
  • Die Tiere nicht ständig anstarren, (direkter Augenkontakt wirkt gerade bei Katzen sehr einschüchternd)
  • sobald die Tiere sich etwas entspannt haben Futter/Leckerlie ins Spiel bringen (besser kein Spielzeug zu beginn)
  • Tiere gemeinsam Füttern, kein Futter vom anderen klauen lassen

 

Hast du vielleicht schon Hund und Katze zu Hause und die zusammenführung klappt nicht so gut? Dann schreib mir einfach deine Geschichte und vielleicht mache ich ja zu deinem Problem ein gesondertest Video, damit alle was davon lernen können.

 

Comments

comments